Filmrechte vergeben: Peter Pranges „Gottessucherin“ bei EOS-Entertainment

Dienstag, 9. November 2010 - 21:12
Die Gottessucherin

Besser geht's nicht: EOS Entertainment, Europas führender Produzent im Bereich des historischen Event TV's, hat die Verfilmungsrechte an Peter Pranges Roman „Die Gottessucherin“ erworben.

Mit anspruchsvollen Mehrteilern wie „Napoleon“, „Kronprinz Rudolf“ oder der preisgekrönten Neuverfilmung von „Krieg und Frieden“ produziert EOS Entertainment spektakuläre TV-Großereignisse, die weltweit gleichermaßen für Qualität und Quote sorgen. Mit Peter Pranges „Die Gottessucherin“ will man diese Erfolgsgeschichte nun fortschreiben. Im Zentrum des Geschehens steht die zwangsgetaufte Jüdin Gracia Mendes zur Zeit der Judenverfolgung im 16. Jahrhundert: eine Lebensreise durch das Europa der Renaissance von Lissabon bis Konstantinopel im Zeichen der Inquisition.

Angestrebt ist eine Verfilmung des Romans als Sechsteiler mit internationaler Beteiligung. Produzent Ferdinand Dohna über das Projekt: „Peter Prange hat mit der 'Gottessucherin' eines der spannendsten und dramatischsten Frauenschicksale Europas wieder entdeckt – das Schicksal einer Frau, die für ihren Glauben und für die Liebe Königen und Päpsten die Stirn geboten hat. Sein Roman bietet große Geschichte und große Gefühle zugleich.“ Und Droemer-Verleger Hans-Peter Übleis fügt hinzu: „EOS Entertainment ist Europas Nr. 1 bei TV-Blockbustern, Droemer die Nr. 1 der deutschen Bestsellerverlage im Bereich historische Belletristik. Eine ideale Verbindung.“

„Dank dieser Konstellation“, resümiert Pranges Agent Roman Hocke (AVA international), der die Partnerschaft eingefädelt hat, „haben wir berechtigte Hoffnung, dass 'Die Gottessucherin' als Event-Movie an den großen Erfolg der ARD-Verfilmung von Peter Pranges erstem Roman 'Das Bernstein-Amulett' anknüpfen kann.“